Die Vierhasen lieben gute Geiste, Brände und Liköre.

Deshalb lieben sie auch, was sie tun, nämlich mit Hingabe
Spirituosen in höchster handwerklicher Qualität herzustellen.

  • in kleinen Mengen
  • ohne Chemie
  • ohne künstliche Geschmacksverstärker
  • ohne Kompromisse

Sie sind herzlich eingeladen, hier zu „stöbern“.
Der Inhalt dieser Seiten soll Lust machen aufs Schmecken,
Riechen und Genießen abseits der industriell gefertigten Massenware.
Viel Spaß!

Die Vierhasen

Die Vierhasen – ein Projekt der Utopie?

Die Vierhasen betreiben, gemessen an den Verhältnissen eines modernen Unternehmens, wirtschaftlichen Unsinn.
Denn sie stellen als „One-Man-Show“ in kleinsten Liebhabermengen bei hoher Sortenvielfalt Spitzenspirituosen her.
„Das wird sich kaum rechnen“, sagt der Steuerberater - wahrscheinlich wird er Recht behalten, aber darauf kommt es nicht an!

Wie es dazu kam?

Hans-Peter Hasenstab, Inhaber der Vierhasen, war viele Jahre bis 2015 parteiloser Bürgermeister der Stadt Hilchenbach im Kreis Siegen-Wittgenstein.
Nach dem freiwilligen Ende seiner politischen Karriere möchte er etwas völlig Neues tun;
und dies mit ebenso viel Herz und Engagement wie er in seiner Zeit als Bürgermeister gearbeitet hat.
Und was tut jemand, der im richtigen Leben bisher etwas ganz anderes macht, und dann nach aufwändiger Ausbildung die Prüfungen zum Edelbrand-Sommelier besteht und die als staatlich geprüfte Fachkraft für Brennereiwesen?
Er stellt jetzt Destillate her und schenkt diesen seine ganze Aufmerksamkeit, seine Leidenschaft, seine Zeit. Er tauscht sein bisheriges Leben gegen die Berufung und betreibt eine Brennerei. Doch nicht irgendeine, denn die Vielfalt der Destillate hat ihn schon immer begeistert, und die fundierten Ausbildungsgänge in der Brennerschule in Offenburg und an der Hochschule in Weihenstephan befeuern seine neue Leidenschaft.
Schon immer ausgestattet mit einem Gespür für Geruch und Geschmack – bisher eine private Passion – hat Hans-Peter Hasenstab nach den „Lehrzeiten“ im Süden, die auch intensive Praktika bei Spitzenbrennereien beinhalten, in Südwestfalen die „kleine südwestfälische Brennerei“ eröffnet.
Hier entstehen Destillaterlebnisse in breitem Sortenspektrum. Mal überraschend und neu, mal traditionell. In kleinen Mengen, zum Verschenken oder selbst genießen, werden in unmittelbarer Nähe des Rothaarsteiges aus Erzeugnissen von Feld, Wald und Flur, aber auch aus exotischen Produkten feine und außergewöhnliche Spirituosen kreiert.

Die Vierhasen – Woher kommt der Name?

Der Familienname des Inhabers „Hasenstab“ ist selten anzutreffen.
Er lädt ein zu Wortspielereien, die nach langen Diskussionen im Familienkreis, mit Blick auf Griffigkeit einerseits und Anzahl der Kinder andererseits im Ergebnis zu den „Vierhasen“ wurde.
Ein Name den man sich merken sollte, wenn edle Destillate gefragt sind.
(Auf dass der Steuerberater Unrecht haben wird!)

Philosophie

Die Philosophie meiner Arbeit lässt sich am leichtesten mit der Weinliebhabern bekannten Definition der „Vin de Garage“ erklären:
Garagenweine sind Weine, die mit höchstem Qualitätsanspruch von sehr kleinen Weingütern produziert werden.
Übertragen auf Destillate und dem Umstand, dass die kleine südwestfälische Brennerei in der Größe einer Garage arbeitet, ist dies die perfekte Betriebsbeschreibung für das Wirken der Vierhasen.

Bei der Destillation von Geisten, Gin und Absinthe auf der eigens für die Vierhasen konzeptionierten Anlage wende ich fast ausschließlich das traditionelle Verfahren der Gleichstromdestillation an. Dabei entstehen in schonender Brennweise, ganz langsam, ohne übertriebene Technik vielschichtige und komplexe Destillate. Deren individuelle Güte verdanken diese unter anderem auch einem sogenannten Anisateur (Aromakorb), der, bestückt mit frischen Früchten, Kräutern oder Gewürzen, quasi die Aromen einfängt.
Dies ist in der Branche übrigens kein Standard, obwohl es an die Tradition alter Brennkunst anknüpft.
Destilliert wird nur in kleinen Mengen bei hoher Sortenvielfalt, nur wenige Flaschen pro Brennvorgang. Wichtig sind natürlich gute Grundprodukte und Zutaten, um besten Geschmack ins Destillat zu bringen.
Dabei kann die Herkunft insbesondere des Obstes aufgrund der klimatischen Bedingungen vor Ort (abgesehen von Ausnahmen) nicht regional sein. Nur auf den ersten Blick ist dies schade, denn damit gehen auch Vorteile einher. So bin ich in der Lage quasi weltweit nach den besten Ausgangsprodukten zu suchen. Sind diese gefunden (frisch, gesund, sauber, aromatisch, ausgereift), so steht bei der Herstellung von Geisten und Gin die sogenannte Mazeration an, die mehrere Stunden bis mehrere Wochen dauern kann. Dabei werden die zerkleinerten Früchte oder Kräuter in absolut neutralem feingebrannten Alkohol extrahiert und erst dann destilliert.
Im Sinne alter Handwerkskunst bin ich dabei auf der Jagd nach dem sogenannten Herzstück - dem edelsten Teil des Geistes. Penibles, ja akribisches Abtrennen garantiert nämlich den höchsten Genuss, der mehrere Wochen oder auch Monate später auf Trinkstärke herabgesetzt erfahrbar wird.

Wie bei Geisten, Absinthe und Gin sind auch bei der Likörherstellung die guten Basisprodukte und Zutaten der Schlüssel, um den besten Geschmack zu erzielen. Nur so sind konzentrierte Aromen überhaupt denkbar, nur so lässt sich ein gutes Naturprodukt, mal subtil, mal kräftig, mal völlig neu in der Zusammensetzung kreieren.

Wichtig ist den Vierhasen:
Was uns selbst nicht schmeckt, gelangt nicht in die Öffentlichkeit!

Produkte

  • Fein & Edel
  • Geiste in kleinen Auflagen für höchste Qualitätsansprüche
  • Mythen
  • Gin & Absinthe - Made in Südwestfalen
  • Süß
  • Liköre: süß, aromatisch, verführerisch
  • Klassik
  • Edelbrandklassiker in Sommelier-Qualität

Fein & Edel

Exklusive handgemachte edle Geiste der Vierhasen aus seltenen Wildfrüchten, Beeren, Kräutern, exotischen Früchten, Gewürzen......in limitierter Auflage, individuell nummeriert und signiert für Liebhaber.
Konzentrierte, zum Teil filigrane Aromen mit bestem Geschmack!
Deshalb – wie alle von den Vierhasen gefertigten Produkte- völlig unfiltriert oder nur sehr schonend, ohne Einsatz von Chemie und ohne Einsatz von Industriefiltern. Grundsätzlich ungezuckert!
Gebrannt wird immer nur so viel, dass sich die Qualität überschauen und jederzeit kontrollieren lässt. Das sind zum Teil nur 20-30 kleine Flaschen pro Brenntag.
Ich hoffe, dass Ihnen diese Destillate so sehr ans Herz wachsen wie mir selbst:

  • Waldhimbeergeist
  • Cassis
  • Heidelbeere
  • Rote-Grütze-Cuvée
  • Mango
  • Ananas
  • Banane
  • Schlehe
  • Aprikose
  • Cranberry
  • frische Kräuter
  • und, und, und ...

Der Fantasie und dem experimentellen Geist sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Aktuell verfügbare Produkte

Mythen - Made in Südwestfalen

Gin

God save the Gin!
Gin ist in!................
Ganz zweifellos und zu Recht, denn die englische Nationalspirituose ist gut für faszinierende Geschmackserlebnisse – pur oder als Cocktail bzw. Mix.
Wacholder ist aromagebend, Zitrus und florale sowie gewürzige Töne kommen aus den Botanicals, die Charakter und Tiefe geben oder einfach nur für Überraschung sorgen.
Im Destillationsprozess leistet übrigens auch hier der Anisateur (siehe Philosophie) perfekte Arbeit. Der Mythos Gin ist nun auch „Made in South-Westphalia“ erhältlich.
Aktuell verfügbare Produkte

Absinthe

Kaum eine Spirituose verfügt über eine derart schillernde Vergangenheit wie der Absinthe. Er war das Szenegetränk des 19. Jahrhunderts, und wurde vornehmlich von der Künstler- und Arbeiterklasse konsumiert - allerdings in einem Maß, das zu verheerenden Folgen und schließlich zu einem Verbot in vielen Staaten geführt hat. Heute erlebt er völlig legal eine Renaissance.
Wermutkraut, Anis, Fenchel und weitere Gewürzpflanzen werden mazeriert und destilliert. Auf eine Färbung wird bei den Vierhasen verzichtet! Nach Schweizer Vorbild entsteht so "Absinthe Blanche" mit 55% Alkohol.
Absinthe wird meist nicht pur getrunken, sondern mit Eiswasser verdünnt, so dass sich eine milchige Trübung ergibt. Je nach Vorliebe wird er ungezuckert oder mit Würfelzucker genossen Aktuell verfügbare Produkte

Süß

Ein feiner Likör kann bei vielen Gelegenheiten passend sein.
Süß, aromatisch, verführerisch setzt er aufgrund des Zuckeranteils auch einen Kontrapunkt zum sonstigen Angebot der Vierhasen.
In höchster handwerklicher Qualität sind ohne jegliche Chemie Kreationen aus Wiese, Wald und Feld entstanden. In Deutschland heimische Produkte bilden die Ausgangsbasis für die Likörideen, zum Teil auch Südfrüchte, exotische Gewürze und Kräuter:

  • Siegerländer Bitter
  • Mokka
  • Orange
  • Pfefferminze
  • Ingwer
  • Pfirsich
  • Löwenzahn-Limoncello
  • und, und, und ...

Aus Gründen des besseren und reineren Geschmacks unfiltriert oder nur sehr schonend, denn durch scharfe Filtration verschwinden nicht nur eventuelle Trübstoffe, sondern auch wertvolle Aromen. Daher sind Bodensatz oder Trübstoffe möglich, sie sind natürlich und sogar Qualitätszeichen.

Aktuell verfügbare Produkte

Klassik

Um das Angebot der Vierhasen noch weiter zu ergänzen, habe ich mich entschlossen, Edelbrandklassiker in besonderer Qualität mit in die Produktpalette aufzunehmen.
Es handelt sich dabei um Destillate, die eigentlich jeder kennt, und auf die immer mal wieder gerne – insbesondere im kleineren oder größeren Kreis – zurückgegriffen wird, um ein Stück Lebensfreude zu geniessen:

  • Mirabelle
  • Apfelbrand
  • Trester

Diese Produkte – es handelt sich ausnahmslos um Brände, die wir aufgrund zollrechtlicher Bestimmungen in der eigenen Brennerei nicht herstellen dürfen – sind von mir persönlich bei Spitzenbrennern ausgesucht, wobei ich hier dankenswerterweise auf meine sensorischen Möglichkeiten als geprüfter Edelbrand-Sommelier zurückgreifen kann.
Die Destillate spiegeln ein hohes Niveau der Brennkunst wider und haben allesamt Prämierungsniveau „Gold“ oder „Silber“.

Aktuell Verfügbar

Genießen

Zunächst ein paar Worte zur Lagerung:

Bewahren Sie 4-Hasen-Destillate und Liköre immer stehend, idealerweise dunkel und bei Zimmertemperatur, möglichst geruchsneutral auf.
Auf keinen Fall gehören diese in den Kühlschrank oder gar ins Eisfach! Das schadet dem Geschmacksbild erheblich und kann daneben zu Ausflockungen führen.

Trinkempfehlung:

Geniessen Sie Destillate und Liköre bei Zimmertemperatur, ideal sind 16 – 18 Grad. Als Glas sollte ein Edelbrandglas in Tulpenform mit Stiel benutzt werden, denn die Glasform hat großen Einfluß auf die Wahrnehmung von Alkohol, Früchten, Kräutern und auch evtl. Fehlern von Geisten und Likören.
Ein solches Glas zeigt sich aus Erfahrung am besten geeignet und sorgt für eine Balance zwischen Aromaentfaltung und Alkohol.
Der Stiel hat auch mehr als nur optischen Einfluß, denn er verhindert Erwärmung durch die Finger und verhindert die Übertragung eventueller Geruchseinflüsse von der Hand zur Nase.

Kochen mit Destillaten:

Alkohol ist in der Küche als Teil europäischer Kochkultur nicht wegzudenken. Testen Sie doch mal beispielsweise den Cassisgeist zu Entengerichten, den Brombeergeist zu Wild, ....
Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Als kleine Anregung schauen Sie sich hier die "geistreiche" Anwendung in meiner Küche an (WDR-Lokalzeitbericht vom 11.10.2017):

Aktuell verfügbar

Wie bereits an anderer Stelle ausführlich dargestellt arbeiten die Vierhasen entsprechend dem Leitmotto „Qualität statt Quantität“ und demzufolge in zum Teil allerkleinsten Editionen. Das bedeutet, dass einzelne Produkte möglicherweise ganz schnell vergriffen sein können.

Um den selbstgewählten Qualitätsanspruch zu überprüfen, ist es gerade in der Startphase wichtig, die Produkte durch Sachverständige überprüfen zu lassen. Daher habe ich alle „Erstlingswerke“, die zum Abgabeschluss der Prämierungen des Rheinischen Brennerverbandes sowie der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz fertiggestellt waren, zur Prüfung eingereicht. Dies waren im Jahr 2016 vier Produkte, nämlich Waldhimbeergeist, Rote-Grütze-Cuvée, Orangenlikör und Siegerländer Bitterlikör. Alle wurden auf Anhieb mit „Gold“ ausgezeichnet. Der Waldhimbeergeist wurde von einer anerkannten Expertenjury sogar zum besten Produkt seiner Kategorie und damit als Siegerbrand 2016 ausgewählt. Das freut die Vierhasen und bestätigt die Arbeitsweise.

Auch 2017 sind wieder alle zur Prämierung vorgestellten Erzeugnisse mit "sehr gut" bis "herrvoragend" beurteilt worden.
Neben 10 Kammerpreismünzen, davon 5 mal Gold und 3 mal Silber (für Cassis, Waldhimbeere, Bergkräuter, Mango, Sanddorn, Vogelbeere, Banane und den Gin Nr.1), stellen die Vierhasen mit dem Cassisgeist den Siegerbrand 2017.
Besonders stolz sind sie aber, dass die erfolgreiche Teilnahme zur Wahl in die Top 10 der Brennereien geführt hat.
Das spornt die Vierhasen weiter an und motiviert zu weiteren Spitzenleistungen.

Hier die aktuelle Liste

GEISTE

  • Verfügbar
    ja/nein
  • Cranberry
  • subtile, leicht bittere Noten, nordisch-delikat, leicht moorig, selten bei uns in Deutschland anzutreffen
  • Waldhimbeere
  • aromabetontes Destillat, feine typische Fruchtnoten, intensiv in der Nase
  • Rote-Grütze-Cuvée
  • alle Beeren und Zutaten, die Rote Grütze ausmachen, gelungenes säuerlich-fruchtig-zitroniges Zusammenspiel
  • Heidelbeere
  • es ist nicht leicht, das Heidelbeeraroma einzufangen, extrem schonende, langsame Destillation und große Fruchtmenge bringen einen typischen, filigranen Geist
  • Brombeere
  • feine und typische Aromatik, leicht erdiges Liebhaberdestillat mit etwas Minze im Hintergrund
  • Erdbeere
  • interessante Aromen, marmeladig, feiner Duft mit Vanilletönen
  • Cassis
  • schöne Nase und Aromen der schwarzen Johannisbeere, anhaltend leicht fruchtige Würze, sehr typisch
  • Ananas
  • exotisches Geschmackserlebnis, Früchte aus Costa Rica bringen eine schöne Aromatik, fruchtig-frisch, trotzdem reif
  • Pfirsich-Zitrus-Cuvée
  • inspiriert durch Erinnerung an die Marmelade meiner Großmutter, Pfirsich in Kombination mit deutlichen Zitrustönen, leicht vanillig, florale, fruchtige und gewürzige Noten
  • Frühlingskräuter
  • ein mildes, delikates Destillat aus 10 frischen Frühlingskräutern, das zarte Gegenspiel zum Geist aus Bergkräutern, feiner und frischer Duft, in Anlehnung an die Frankfurter Grüne Soße
  • Holunder
  • rundes, kräftiges, säuerliches Beerenaroma, nussig-erdig, spätsommerlich schwer, ein Hauch Zartbitterschokolade
  • Aprikose
  • schlanke, fruchtige Frische, feine Marzipanaromen, etwas Vanille, nicht marmeladig-aromatisiert (wie viele Vertreter dieser Gattung)
  • Mango
  • aus Mango d'India, der Königin der Mangosorten, weich, cremig, würzig, schalige Töne, typisch exotisch, mit gut strukturiertem Körper aus vollreifer Frucht, etwas wirklich Besonderes
  • Bergkräuter
  • duftige, dennoch kräftige spätsommerliche Bergwiesennote, ausgewogene Blumigkeit aus 16 Alpenkräutern
  • Fichtenspitzen
  • im Mai geerntete Jungtriebe Vormwalder Fichten liefern die Basis für dieses leicht harzige, trotzdem frische Destillat, besonderes Aroma, nicht nur zur Winterzeit
  • Schlehe
  • feiner Mandelton, deutlich Marzipan, Kirsch/Zwetschgen-Anklänge, etwas Zitrus, Schokolade
  • Vogelbeere
  • aus Fellinghäuser Früchten, elegant, intensiv, kräftig, Bittermandel und Marzipan, leicht Zitrus
  • Banane
  • geschälte, entkernte und passierte Früchte aus Costa Rica ergaben einen hocharomatischen Geist, sehr typisch,"Bratbanane", Vanille, passt perfekt zu Schokolade und Süßspeisen
  • Sanddorn
  • leicht säuerlicher Fruchtgeschmack, typische Würze, cremig-ölige Komponenten

GIN / ABSINTHE

  • Gin Nr.1
  • moderne, leichtere Wacholderaromatik, in der Art eines Gin aus Australien oder Neuseeland, deutliche Gewürznoten aus mehr als zehn Botanicals (Kardamom, Gamander, Lavendel, ........), Rosen- und Zitrustöne, hervorragend pur oder als Longdrink (am besten nur mit Tonic)
  • Gin Nr. 1 und Gin-Pralines
  • Vierhasen-Gin Nr.1 in Kombination mit Trüffeln von Maitre Choclatier Markus Podzimek
  • Absinthe
  • ungezuckert, leicht minzige Frische, würzig, angenehme Note, an Blüten erinnernd, zart herb, (grüner) Anis dominierend, schön von Fenchel und Wermut begleitet, ein Hauch Zitrone und Orange geben das gewisse Etwas

LIKÖRE

  • Pfefferminz
  • gemässigte Pfefferminznote, kühlend, frisch, echte Mitcham-Minze, natürlich nicht gefärbt
  • Ingwer
  • süß und scharf, langanhaltende Wärme und ausgewogene Süße, natürliche Rohstoffe, etwas Zimt, stolze 40%
  • Pfirsich
  • intensives, süßes Pfirsicharoma, unter Verwendung des Pfirsich-Zitrus-Cuvée sowie Saft vom Weinbergpfirsich, toll als Aperitiv mit Sekt
  • Orangen
  • fein, floral, würzig, aus Orangenschalendestillat und feinen Gewürzen, süß mit dezenter Säure
  • Mokka
  • auf der Basis von starkem Espresso, mit Vanille und Karamelltönen sowie insbesondere Kardamom, zum Dessert oder als Digestif
  • Siegerländer Bitterlikör
  • robust, ausdauernd, kraftvolle Süße, Kräuterlikör mit Power, mehr als 20 Kräuter, darunter reichlich Hopfen und der auch im Siegerland heimische Gamander, passt zum Bier oder als Digestif
  • Löwenzahn-Limoncello
  • schöne süßherbe Likörspezialität, natürlich zitronig mit leichter Bitterkeit des Löwenzahns, handgeerntet in Vormwald
  • Schoko-Chili
  • angenehme, runde und intensive Kakaonote mit einem Hauch Chiliwürze, passende Süße, pur, zum Dessert oder mit Sahne

BRÄNDE

  • Mirabelle
  • schönes Mirabellenwasser, klassischer Fruchtcharakter, etwas Marzipan, ganz leicht Zitrus, dicht und lang
  • Apfelbrand
  • klasse Apfelbrand aus reifen, handgepflückten Äpfeln (Topas, Rubinette, Boskoop, Jonagold, Golden Delicious), volle Aromatik, dicht, würzig, langer Nachhall, Cuvée aus mehreren besonderen Jahrgängen
  • Spätburgunder Trester
  • geschmacklich kräftige, sorgfältig ausgewählte Spätburgundertrauben, von Stielen und Stängel befreit, führen zu einem intensiven Geschmackserlebnis, hervorragendes, typisches rebsortenreines Produkt, hält mit edlem Grappa und Marc spielend mit

Service, Kontakt, Öffnungszeiten

Sie haben Interesse an Produkten der Vierhasen sowie Geschenkideen, Gutscheinen, Tastings, ...?

Sprechen Sie mich an, schreiben Sie eine kurze Nachricht (auch für die Anforderung der Preisliste
inklusive Versandkonditionen) oder besuchen Sie die "kleine südwestfälische Brennerei".

Öffnungszeiten

  • Dienstag und Donnerstag
  • 17.15 - 19.15 Uhr
  • Mittwoch und Samstag
  • 11.15 - 13.15 Uhr
  • oder nach Vereinbarung

Kontakt

  • Hans-Peter Hasenstab
  • Vierhasen - kleine südwestfälische Brennerei
  • E-Mail:
  • hph@vierhasen.de
  • Fon:
  • 02733 - 814318
  • Adresse:
  • Dorfstaße 8 - 57271 Hilchenbach

Löwenzahn-Limoncello wieder verfügbar!!!